Seminare & Beratung

Im Rahmen des Projektes "Familien stärken" möchten wir Familien helfen ihren Alltag zu Gestalten. Der Alltag hält eine Fülle an Fragen und Problemstellungen bereit, die für jeden eine große Herausforderung darstellen. Anhand von Seminaren und Vorträgen wollen wir über diese Themen ins Gespräch kommen.

Mit Kindern über Tod und Sterben sprechen

Der Tod und das Sterben gehören zum Leben dazu. Doch wir haben heute verlernt mit ihnen umzugehen. Tod und Sterben sind Tabuthemen, die wir ausgelagert haben zu Spezialisten. Kindern wird meist eine Begegnung mit der Thematik erspart. Und doch haben sie ihre Fragen dazu. Obwohl verdrängt, ist das Thema allgegenwärtig in unserem Alltag. In den Medien begegnen uns Meldungen über Leid, Katastrophen und Unfälle. Gewaltdarstellungen in Videos haben zugenommen. Krimis unterhalten uns. Betrifft es uns aber persönlich, sind wir meist überfordert, sprachlos und handlungsunfähig.
Wir wollen uns diesem wichtigen (Lebens)thema stellen und darüber nachdenken, wie wir sprachfähig werden um unseren Kindern Antworten geben zu können. Nicht nur dann wenn in der eigenen Familie oder Kindergruppe etwas passiert ist, sondern auch schon im Vorfeld.
Das Seminar will Sprach- und Gestaltungsmöglichkeiten anbieten. Entwicklungsphasen und kindliche Denkmuster werden angesprochen. Praxiserprobte Hilfen für die Akutsituation und Verarbeitung werden aufgezeigt.

Samstag, 16. November 2019 9:30 – 12:30 Uhr
Es wird um Anmeldung gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird eine Spende zur Deckung der Kosten erbeten. Teilnahmebestätigungen können vor Ort ausgestellt werden.

Referenten: Sabine Hänel (5fache Mutter, Seelsorgerin, Lebensberaterin, Leiterin eines Musikkindergartens) & Daniel Dressel (Vater von 2 Kindern, Prediger, Gemeindepädagoge, Religionslehrer)